Mit Evertz-Services Kosten senken und Qualität erhöhen

Oberflächenbeschichtung

Kupferkokillen

Um die Lebensdauer der Kokillen zu erhöhen, bedarf es einer Beschichtung auf der Innenseite der Kokille. Die Qualität des Überzuges spielt dabei eine entscheidende Rolle für die Lebensdauer der Kokille. Über die Jahre haben wir immer bessere Beschichtungen entwickelt und die Qualität sowie Kosteneffizienz der Kokillen verbessert. 

  • Parallelbeschichtung

    Unterbindung des Kontaktes von Gießstrang und Kupfer, Variation des Wärmeüberganges durch Schichtdicke, Standzeitverlängerung. 

  • Mahrfachbeschichtung

    Ausgleich von Wärmespannungen, Standzeitverlängerung.

  • Parallelbeschichtung am Stranggußeintritt oder -austritt

    Eintritt: Reduzierter Wärmeübergang im oberen Kokillenbereich, Vermeidung von Überlappungen am Gießspiegel, Standzeitverlängerung.

     

    Austritt: Reduzierter Wärmeübergang im unteren Kokillenbereich, Standzeitverlängerung.

  • Konische Beschichtung

    Steuerung des Wärmeüberganges über die Länge der Kokille, Standzeitverlängerung. 

In Abhängigkeit von den Anforderungen werden unterschiedliche Beschichtungsverfahren und Materialien angewendet, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Verfügbare Beschichtungsstoffe: Ag, Ni, Cr, Mo, CrO, ZrO, Al2O3. Beschichtungsverfahren: Chemisch, elektrolytisch oder thermisch

 

Stranggießkokillen - Formen

Wir produzieren Rohrkokillen aus Kupfer und Kupferlegierungen (Empfohlene Materialien: Sidex®, Cupragan® und Cupratherm®). In unseren Werken können wir verschiedene Formen und Durchmesser herstellen und je nach Bedarf beschichten.

Formbeispiele